Concerning Violence: Roadshow durch 24 deutsche Städte

Für unsere Leser, die Französisch lesen, siehe unsere während der Berlinale 2014 erschienenen Filmkritik und Interview in der Genfer Tageszeitung Le Courrier.

Concerning Violence - Göran Hugo Olsson - SWE/USA/DNK/FIN 2014  © Lennart Malmer

Concerning Violence – Göran Hugo Olsson – SWE/USA/DNK/FIN 2014
© Lennart Malmer

Der Gewinner des CINEMA fairbindet Preises der Berlinale 2014, wird in einer Roadshow durch 24 deutsche Städte präsentiert. Der Dokumentarfilm von Göran Hugo Olsson startet am 18. September im Verleih vom Arsenal – Institut für Film und Videokunst e.V. bundesweit in den Kinos.

Der Film

CONCERNING VIOLENCE – Nine Scenes from the Anti-Imperialistic Self-Defence ist ein Film über die afrikanischen Befreiungsbewegungen der 60er, 70er und 80er Jahre. Neu entdecktes Archivmaterial über die gewaltvolle Konfrontation mit den Kolonialmächten wird kombiniert mit Zitaten aus Frantz Fanons polarisierendem Text zur Entkolonialisierung „Die Verdammten dieser Erde“. Die Musikerin Lauryn Hill, die als Frontsängerin der Fugees bekannt wurde, erweckt die eingeblendeten Textausschnitte mit ihrer Stimme zum Leben.
Der Film beleuchtet kunstvoll Fanons Analysen über die Folgen der Kolonialisierung Afrikas und plädiert für den Aufbau einer gerechteren Welt. Im Zentrum des Films steht dabei auch die Emanzipation der Frau, die mit der kolonialen Befreiung zusammengehört. Als ein kinematografischer Essay, der Fanons Text, Lauryn Hills Stimme, das Archivmaterial sowie Musik verbindet, setzt der Film die komplexen theoretischen Ideen in eine emotionale Filmerfahrung um.

Die Roadshow

Zur Berliner Auftaktveranstaltung des CINEMA fairbindet Preisträgers am 17. September werden neben dem Regisseur Göran Hugo Olsson auch Stefanie Schulte Strathaus, Vorstand Arsenal, Auswahlkomitee Berlinale Forum und Leitung Forum Expanded, sowie Wieland Speck, Leitung Berlinale Sektion Panorama, erwartet. Nach dem Film wird Dorothee Wenner, Regisseurin u.a. von „Drama Consult“, Sonderbeauftragte der Berlinale für Indien und Subsahara-Afrika sowie Mitglied im Auswahlkomitees des Berlinale Forum, das Filmgespräch mit dem Regisseur moderieren.
Am 22. September werden Thomas Krüger, der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb), sowie der kongolesische Regisseur und Mitglied der diesjährigen CINEMA fairbindet Jury Djo Munga als Gäste der Roadshow in Hamburg erwartet.

Filmgespräche mit Regisseur Göran Hugo Olsson:
17.09. um 20:00 Uhr – PREMIERE: Kino Arsenal BERLIN, in Anwesenheit von Göran Hugo Olsson, Stefanie Schulte Strathaus und Wieland Speck, Moderation: Dorothee Wenner
19.09. um 18:30 Uhr – Rex-Kino BONN, in Anwesenheit von Göran Hugo Olsson und Djo Munga
20.09. um 20:00 Uhr – Black Box DÜSSELDORF, in Anwesenheit von Göran Hugo Olsson und Prof. Dr. Reinhold Görling, Institut für Medien- und Kulturwissenschaft der Universität Düsseldorf
21.09. um 19:00 Uhr – Kino im Künstlerhaus HANNOVER, in Anwesenheit von Göran Hugo Olsson
22.09. um 20:00 Uhr – Abaton HAMBURG, in Anwesenheit von Göran Hugo Olsson und Djo Munga, Moderation: Thomas Krüger (bpb)

Weitere Termine und Städte:
Frankfurt – Orfeos Erben Referentin Prof. Dr. Nikita Dhawan (Postcolonial Research Center, Frankfurt) 18.09., 19 Uhr sowie 19.09.- 24.09. jeweils 17:00 Uhr
Leipzig – Cineding Filmgespräch mit Maja Figge (Institut für Kunst und visuelle Kultur der Universität Oldenburg) 18.09., 20 Uhr Bis 24.09. jeweils 20:00 Uhr
München – Maxim 18.09. bis 24.09.
Berlin – Eiszeit ab 18.09.
Marburg – Capitol Kino Gast: Tobias Müller-Monning (Theologe und Jurist) 23.09., 20 Uhr sowie 25.09., 26.09., 30.09.
Saarbrücken – Filmhaus Moderation: Dr. Thomas Klein (Institut für Ethnologie und Afrikastudien der Johannes Gutenberg-Universität Mainz) 25.09. sowie 26.-30.09.
Tübingen – 26.09., 18 Uhr
Wasserburg / Inn – Kino Utopia 9.10. sowie 10.-15.10.
Nürnberg  – Filmhaus im Künstlerhaus 12.10., 17 Uhr 16.10.- 22.10.
Göttingen – Lumière Filmgespräch mit Prof. Dr. Brigitte Reinwald (Afrikanische Geschichte, ECTS-Co-Ordinator der Universität Hannover) 20.10., 19.30 Uhr
Köln – Filmpalette Referentin: Birgit Morgenrath (Journalistin und Afrikaexpertin) 28.10., 19 Uhr weitere Termine ab 30.10.
Dresden – Dresden – Kino Thalia Gast: Kwesi Aikins 07.11.
Oldenburg – Cine K Filmgespräch mit Nadine Golly (Fakultät Bildungs-, Kultur- und Sozialwissenschaften der Leuphana Universität Lüneburg) 08.11., 20 Uhr
Osnabrück – Cinema-Arthouse Filmgespräch mit Nadine Golly (Fakultät Bildungs-, Kultur- und Sozialwissenschaften der Leuphana Universität Lüneburg) 09.11., 11:30 Uhr
Karlsruhe – Kinemathek Karlsruhe 13.11.,19 Uhr & 14.11.
Dortmund – Kino im U 13.11., 20 Uhr 14.11., 20 Uhr
Wiesbaden – Caligari Filmbühne 24.11., 20 Uhr 25.11., 18 Uhr
Freiburg – Kommunales Kino Freiburg 26.11., 19:30 Uhr
Bremen – City46 02.12., 20:30 Uhr sowie 01.&03.12. 18 Uhr
Weiterstadt – Kommunales Kino Weiterstadt im November

{Pressemitteilung edited bei MaB}

Advertisements

About malik berkati

Rédacteur en chef j:mag

Laisser un commentaire

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Changer )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Changer )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Changer )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Changer )

Connecting to %s

%d bloggers like this: